Der chinesische Batteriehersteller CATL hat auf der Shanghai Auto Show eine Batterie vorgestellt, die nach eigenen Angaben elektrische Passagierflugzeuge antreiben kann. Damit rückt die Möglichkeit von Elektroflugzeugen für kürzere Strecken in greifbare Nähe.

Die Batterie hat eine Dichte von bis zu 500 Wh/k, d. h. sie kann pro Kilogramm ihres Gewichts 500 Wattstunden Energie speichern. Nach Angaben von CATL verfügt die Batterie über einen kondensierten Elektrolyt, was ihre Verwendung sicherer macht.

CATL arbeitet nach eigenen Angaben mit ungenannten Partnern zusammen, um die Sicherheitsanforderungen für elektrische Passagierflugzeuge zu erfüllen. Das Unternehmen hat bereits Erfolge im Automobilsektor erzielt und plant, noch in diesem Jahr mit der Massenproduktion einer auf die Automobilindustrie ausgerichteten Variante der Batterie zu beginnen.

CATL

Das Unternehmen hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, seine Produktionsanlagen bis 2025 und die gesamte Batterie-Wertschöpfungskette bis 2035 kohlenstoffneutral zu gestalten. CATL plant, sich auf die Bereiche Bergbau, Massenrohstoffe, Batteriematerialien, Zellherstellung und Batteriesysteme zu konzentrieren, um diese Ziele zu erreichen.

Die Entwicklung von Elektroflugzeugen ist zwar im Gange, aber es bedarf noch größerer Fortschritte als die neue Batterie von CATL, damit sie zu einer brauchbaren Alternative zu den heutigen, mit Kerosin betriebenen Flugzeugen werden. Die Einführung dieser Batterie ist jedoch ein wichtiger Schritt in Richtung eines saubereren und intelligenteren Luftverkehrs.

Quelle: Engadget

Евгений Ушаков
Evgenii Ushakov
14 jahre am Steuer