Die Toyota Motor Corporation (Toyota) gab heute bekannt, dass sie ihre Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, das Toyota Technical Center Shimoyama, das sich in einer Bergregion zwischen den Städten Toyota und Okazaki befindet, am 25. März 2024 in Betrieb nehmen wird.

Die Anlage wird Toyotas Bestreben unterstützen, immer bessere Autos zu bauen, indem sie die Fahrzeugentwicklung verfeinert. Sie wird als Testgelände dienen, auf dem Fahrzeuge auf anspruchsvollen Strecken mit zahlreichen Höhenunterschieden und Kurven, die das natürliche Terrain von Shimoyama nutzen, gründlich getestet werden können.

Der Bau der Anlage begann im April 2018 nach der Erschließung des Geländes. Der zentrale Bereich mit einer Landstraßen-Teststrecke wurde im April 2019 in Betrieb genommen, gefolgt vom östlichen Bereich mit einer Hochgeschwindigkeits-Teststrecke und einer speziellen Teststrecke, die besondere Straßenbedingungen auf der ganzen Welt nachbildet, im Oktober 2021. In der Anlage werden neue Modelle entwickelt, wie der für 2020 angekündigte Lexus IS, so dass Fahrzeuge, die auf Teststrecken verfeinert wurden, an Kunden in aller Welt ausgeliefert werden können.

Der westliche Bereich mit einem neuen Fahrzeugentwicklungsgebäude und einem Besuchergebäude ist nun fertiggestellt und in Betrieb genommen worden.

Das Fahrzeugentwicklungsgebäude dient als Geschäfts- und Entwicklungszentrum für die Unternehmen Lexus und GR. Wie in einer Box am Nürburgring werden Mitarbeiter aus allen Bereichen, einschließlich Planung und Design, Entwicklung und Konstruktion sowie Prototyping und Evaluierung, an einem Ort zusammenkommen und gemeinsam Autos entwickeln, um Probleme zu finden, indem sie sie auf Teststrecken fahren und immer wieder Verbesserungen vornehmen. Außerdem wird modernste digitale Ausrüstung eingesetzt, um eine agile Entwicklung zu fördern, indem die reale Automobilproduktion mit digitaler Technologie integriert wird.

Das Besuchergebäude wird ein Ort der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Zulieferern sein. Es wird als offenes Umfeld für Innovationen dienen und neue Ideen durch die enge Interaktion mit den Fahrzeugen in einer Weise fördern, wie es nur in einem Entwicklungszentrum möglich ist.

Beim Bau des Toyota Technical Center Shimoyama stand der Schutz der Umwelt im Vordergrund. Rund 60 Prozent der Gesamtfläche des Geländes (ca. 650 Hektar) bestehen aus erhaltenen ursprünglichen Bäumen und Grünanlagen sowie neu angelegten Grünflächen. Dem Erhalt und der Bewirtschaftung der natürlichen Umwelt wurde umfassend Rechnung getragen.

Im März 2023 wurde im östlichen Bereich das Environmental Learning Center fertiggestellt. Es dient als Ort der Interaktion mit der lokalen Gemeinschaft zum Schutz der Umwelt, einschließlich satoyama - ein japanischer Begriff, der sich auf gepflegte Hügel und Wälder in der Nähe von Gemeinden bezieht, die einen wichtigen Teil ihres nachhaltigen Ökosystems bilden - und Erlebnisveranstaltungen.

Der Toyota-Vorsitzende Akio Toyoda erklärte: "Obwohl es sich nicht um eine Produktionsstätte handelt, werden in Shimoyama hergestellte Autos auf allen Straßen der Welt fahren und vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern."

Quelle: Toyota

Tags: Toyota
Евгений Ушаков
Evgenii Ushakov
14 jahre am Steuer